DIY – gefrostete Windlichter

Ich bin ein großer Fan von Windlichtern! Im Sommer stehen oder hängen sie in einem Netz aus Makramee auf meinem Balkon und im Winter verbreiten sie eine kuschelige Atmosphäre im Wohnzimmer 🙂
Ganz verliebt bin ich in diese geeisten Gläser, daher habe ich schon etliche Möglichkeiten ausprobiert, um eben diesen schönen, winterlichen Frosteffekt zu erzeugen. Von weißem Sprühlack, über Serviettentechnick, bis hin zu gekauften Frostpasten. Gefallen hat mir aber nichts davon zu 100%. Dann habe ich in einer Gruppe etwas von Zuckerschnee gelesen…! Der Tipp war eigentlich für Flaschen gedacht, dazu nimmt man ein Eiweiß und schwenkt es in der Flasche bis alle Stellen einmal bedeckt sind, jetzt kippt man das Eiweiß aus und schüttet Zucker in die Flasche… nochmal schwenken und den Rest auskippen. Da das Eiweiß klebt, bleibt der Zucker haften und tatdaa, schon hat man eine gefrostete Flasche 😀
Für meine Windlichter kam diese Version mit Ei und Zucker zwar nicht in Frage, aber nun wußte ich wenigstens wie ich es anstellen konnte!

Also habe ich gleich mal wieder den Glascontaier um die Ecke geplündert *gg* Ohne Witz, da findet man wirklich die tollsten Gläser!!! Egal ob riesige Gurkengläser (soviele Gurken könnte ich im Leben nicht essen), oder eben einfach auch recht außergwöhnliche aus Reformhäusern o.ä…
Man muß nur warten, bis der Cotainer recht voll ist und dann einfach mal einen kleinen Blick riskieren… ich mache das bevorzugt Abends, wenn es dunkel ist 😉

 

 

So und nun zeige ich euch, was ihr für die hübschen Frostgläser braucht:

  • Gläser natürlich

 

  • Feines Salz und etwas grobkörniges Salz (zerstoßt es ein wenig im Mörser, wenn es zu grob ist, fällt es leicht ab)
  • Mod Podge oder irgendeinen anderen Leim, der matt und transparent trocknet
  • einen Pinsel

 

  • Und natürlich Dekomaterial 🙂

 

Zuerst mischt ihr das feine Salz mit einer kleinen Menge von dem groben Salz und gebt alles in eine Schüssel. Stellt eine große Schüssel dazu.
Dann pinselt ihr das Glas dick mit dem Mod Podge ein und streut das Salz drüber. Immer und immer wieder, bis alle Stellen bedeckt sind.
Klopft ordentlich auf den Glasboden, damit das überschüssige Salz abfällt.
Trocknen lassen!
Zum Schluß müßt ihr es noch noch dekorieren und fertig ist euer gefrostetes Windlicht 😀

Für mich ist das die schönste und günstigeste Art diesen Eiseffekt zu erzeugen, ich hoffe er gefällt euch auch 🙂

Viel Spaß beim ausprobieren!